Förderung des Orgelumbaus

In Lützel-Wiebelsbach steht im Zuge der Baumaßnahmen an und im Gotteshaus auch eine Restaurierung der Orgel an. Deren spätbarockes Prospekt stammt von Johann Christian Dauphin, das Orgelwerk baute 1906 die Groß-Umstädter Firma Heinrich Bechstein, wie Dr. Bernhard Buchstab, Orgelsachverständiger und Konservator des Landesamts für Denkmalpflege Hessen, erläuterte.

Bei Umbauarbeiten in den Fünfzigerjahren wurde dieses jedoch verändert und soll nun in den Ursprungszustand zurückversetzt werden. Die Gesamtsumme für die Arbeiten war auf 95.000 Euro geschätzt worden. Die Sparkassen-Kulturstiftung und das Landesamt für Denkmalpflege geben im Rahmen des Orgelförderprogramms je zehn Prozent, zusammen also 19.000 Euro.

Herzlichen Dank dafür sagten bei der feierlichen Übergabe des Bescheids im Namen der Kirchengemeinde Pfarrer Carsten Stein und Heinz Hofmann, der als Architekt im Ruhestand beratendes Mitglied im Bauausschuss der Gemeinde ist. Dem Dank schloss sich Thomas Wilhelm (Frankfurt), Orgelsachverständiger der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), an. 

Für die Träger des Orgelförderprogramms waren Professor Dr. Markus Harzenetter (Landesamt für Denkmalpflege) und Matthias Haupt (Sparkassen-Kulturstiftung) gekommen, außerdem die EKHN-Landeskirchenmusikdirektorin Christa Kirschbaum sowie Gunter Krämer, Geschäftsführer der Stiftung der Sparkasse Odenwaldkreis. 

Sing joyfully – Vokalmusik aus England

Es war ein besonderes Erlebnis, nach vielen Monaten mal wieder als Chor „leibhaftig“ zusammen singen und/oder ein Chorkonzert „live und in Farbe“ erleben zu können. „Sing joyfully – Vokalmusik aus England“ lautete das Programm des Kammerchor Baden-Württemberg für den letzten Sonntagabend im Juni an der Evangelischen Bergkirche in Lützel-Wiebelsbach. Und hier ist der Link zum nachträglichen oder wiederholten Genießen: https://youtu.be/sScmWyiN-hg

Musik mit Corona

Der Pianist und Komponist Samuel Jersak war Ende August zum Musikalischen Abendgottesdienst „owwends uffm Bäisch“ zu Gast. Wegen der aktuellen Einschränkungen waren nicht viele Menschen in der Kirche anwesend. Die aber hatten an diesem wunderbaren Abend genauso ihre Freude wie die, die den Konzert-Gottesdienst später im Internet nachgefeiert haben. Danke, Samuel, für Dein einfühlsames Tastenspiel, Deine tollen Kompositionen und Deine mutmachenden Erläuterungen.

Schlößchen mit Corona

Der erste große Gottesdienst seit Corona fand am 23. August unter freiem Himmel am Schlößchen statt. Fünf Kinder wurden getauft und es gab schönes Wetter, viel Musik, eine tolle Zeltlandschaft und leckeres Essen. Vielen Dank an den Hundssportverein, die Tauffamilien und an die vielen anderen Mitwirkenden, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!

Weiterlesen

Schulanfang mit Corona

Auch die üblichen Schulanfangsgottesdienste konnten dieses Jahr nicht wie gewohnt stattfinden. Trotzdem war es möglich, den diesjährigen Schulanfängern einen schönen Start zu ermöglichen – in mehreren Etappen und auf Abstand in der Fritz-Walter-Halle. Pfarrer Stein konnte dabei auch ohne seperaten Gottesdienst die Grüße und Wünsche beider Konfessionen überbringen. Weiterlesen