Gottesdienste und Corona – wie geht das?

Schwierig, das alles. Nimmt man die Hygiene- und Abstandsregeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie ernst (und das tun wir natürlich), dann geht manches augenblicklich nicht so wie gewohnt. In unsere (kleinen) Dorfkirchen passen nicht viele Menschen. 

Trotzdem laden wir herzlich ein; unsere Kirchen haben offene Türen. Und wenn es für den Gottesdienstbesuch nicht klappt, dann sind beide Kirchen die ganze Woche über für das persönliche Gebet erreichbar. Weiterlesen

Gottesdienst am Schlößchen

In diesem jahr 2020 ist ja alles anders. Viele große Gottesdienste und Feste sind bislang ausgefallen und auch für die nächsten Monate abgesagt. Deswegen findet auch kein mit den anderen Gemeinden gemeinsam vorbereiteter Schlößchen-Gottesdienst statt, wie es ihn jahrelang im Spätsommer gab. Da aber Gottesdienste im Freien noch besser zu feiern sind als innerhalb unserer Gebäude, planen wir für den 23. August mit unserem Lützelbacher Sonntagsgottesdienst nach draußen zu gehen – auf den Hundesportplatz, zum Schlößchen. Es wird ein Gottesdienst mit Taufen sein. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den kurzfristigen Veröffentlichungen. 

Gottesdienste zu Corona-Zeiten

Noch trauen sich wenige Menschen in die Kirche, wenn wir Gottesdienste feiern. Kein Wunder. Platz ist nicht viel da und die Regelungen zur Eindämmung der Pandemie sorgen für große Einschränkungen: Mund-Nasen-Schutz, Abstand, kein Singen… Trotzdem feierten wir Gottesdienst. An jedem Sonntag, eine zeitlang sogar auch jeden Mittwoch. Und immer wieder waren besondere Gäste dabei, die inhaltlich oder musikalisch mitwirkten. Der Gottesdienst wurde aufgenommen und war dann im Anschluss auf dem Fernseher in der Kirche (Lützelbach) und im Internet (zu finden über www.luetzelbach-evangelisch.de) zu sehen. Viele Menschen hatten daran Freude und haben mitgefeiert. Deswegen werden wir das bis auf weiteres auch so weitermachen.