Gemeinsames Essen bei Familie Korshid 

IMG_9860Nachdem Familie Korshid Anfang August in unser Gemeindehaus eingezogen war und Hilfe von so vielen Menschen aus unserer Mitte erfahren hatte, war es Ihnen ein Anliegen, etwas an uns alle zurückzugeben.

Und so luden Khorshids am 19. August zu einem gemeinsamen Essen in den Gemeindehaus-Garten ein.

Rouaida stand vermutlich den ganzen Donnerstag in der Küche und kochte und backte allerlei syrische Köstlichkeiten aus Ihrer Heimat. Sie wollte sich damit bedanken bei den Menschen, die für sie und Ihre Familie da sind, für sie einkaufen fahren, die Kinder in den Kindergarten bringen etc. Vor allem aber war das gemeinsame Essen eine weitere Möglichkeit, sich gegenseitig noch mehr kennen und schätzen zu lernen. Weiterlesen

Kirchenasyl in Lützelbach – ein Bericht von Elena Tillmann

IMG_9817Liebe Gemeinde,
seit einigen Tagen darf ich ein Praktikum bei Pfarrer Stein absolvieren.
Ich habe schon einige Erfahrungen gesammelt.
Von einer ganz besonderen,
und auch für unsere Gemeinde erstmals geschehene,
möchte ich nun kurz berichten.
Vielleicht wissen es schon einige von Ihnen,
aber seit etwa einem Jahr lebt eine junge Familie mit zwei kleinen Kindern in unserer Gemeinde, die Ihre eigene Heimat aufgrund von Krieg und Gewalt verlassen musste.
Eines Tages machten sie sich auf um zu flüchten – mit dem Ziel, Zuflucht und Sicherheit in Deutschland zu finden. Hier wollten sie dann einen Antrag auf Asyl stellen.

Weiterlesen

Küsterdienst in Rimhorn

Da unsere langjährige Küsterin Lotte Röhrig in den wohlverdienten Ruhestand geht, suchen wir ab sofort eine freundliche und zuverlässige Person für den:
Küsterdienst in Rimhorn
Wenn Sie sich grundsätzlich über die Aufgabe informieren wollen, sprechen Sie gerne unsere Küsterinnen Lotte Röhrig (1490) oder Paula Gubsch (1480) an. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Pfarrer Stein (2501) oder im Gemeindebüro (301677)!

Wechsel im Kirchenvorstand

IMG_1120In beiden Kirchenvorständen hat sich ein Wechsel ergeben – jeweils ist eine Person ausgeschieden, dafür sind zwei neue dazu gekommen.
In Rimhorn haben wir im Abendgottesdienst am 26. Juni Anke Friedrich verabschiedet, die aus persönlichen Gründen ausscheidet. Dafür konnten wir Hildegard Prostmeyer und Arno Bach willkommen heißen, die ja schon langjährige Erfahrung als Kirchenvorsteher haben.

Weiterlesen

Evangelischer Posaunenchor Breuberg zu Gast

6C935873-DE90-4287-AA64-40812289364FAm 28. Augsut ist der Evangelische Posaunenchor Breuberg bei „Owwens uffm Bäisch“ zu Gast. Mit schwungvollen Stücken werden die Bläser/innen unter der Leitung von Rainer Hoffmann den musikalischen Abendgottesdienst um 18 Uhr in der Lützel-Wiebelsbacher Kirche gestalten. Freuen Sie sich auf einen wohlklingenden Wochenanfang!

Kinderbibeltag zum Thema „Schöpfung“

Am 10.09.2016 findet von 13.30 – 17.00 Uhr ein Kinder-Bibeltag im Gemeindehaus von Lützel-Wiebelsbach statt. Thema: Schöpfung. Kosten 5,00 Euro.  
Maulwurf Theodor erzählt uns von seinem Leben und den Menschen, die seinen Lebensraum bedrohen. Neugierig? Dann Termin vormerken. Geplant ist der Abschluß des KiBi-Tages ab 16.30 Uhr mit den Eltern! Weitere Infos und Anmeldungen nehmen die Kindergottesdienst-Mitarbeiterinnen entgegen. 

Kammerchor Baden-Württemberg am 25. September

JKC2013beschn_webDer Kammerchor Baden-Württemberg ist am 25. September mal wieder bei „Owwens uffm Bäisch“ zu Gast, und zwar mit seinem neuen A-cappella-Programm „ACH HERR“. Darin widmet sich der Chor thematisch dem Hoffen und Verzweifeln, der Zuversicht und dem Verzagen in herausragenden Werken der Chormusik aus 400 Jahren. Es erklingen Werke der Bachfamilie, Johannes Brahms und Knut Nystedt. Höhepunkt wird die höchst anspruchsvolle und ergreifende Motette „Ach, Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn“ von Max Reger sein, dessen 100. Todestag wir 2016 begehen. Der Musikalische Abendgottesdienst findet um 18 Uhr in der Lützel-Wiebelsbacher Kirche statt.

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold!“

Schlimm, was Menschen manchmal über andere reden oder schreiben. Da wird gelästert und hergezogen, da werden Vermutungen angestellt und Gerüchte gestreut… Und ich bin auch nicht frei davon. Doch immer wieder werden dabei die verletzt, um die es geht. Weil man ihnen nicht gerecht wird. Weil man sich auf Kosten anderer besser darstellen, Vorteile verschaffen oder einfach nur amüsieren will. Dabei weiß eigentlich jede/r, wie leidvoll es für denjenigen ist, der zum Gesprächsobjekt anderer wird. Deshalb ist diese Geschichte aus dem antiken Griechenland nach wie vor so wertvoll:

3siebe-rund_ann

Drei Siebe
Eines Tages kam einer zu Sokrates und war voller Aufregung.
„He, Sokrates, hast du das gehört, was dein Freund getan hat? Das muss ich dir gleich erzählen.“

Luft holen für den Dekanatskirchentag

Von der Homepage des Evangelischen Dekanates Odenwald
dkt-blaeserNeckarsteinach/Dekanat Odenwald. Zu ihrer ersten Probe für den Dekanatskirchentag am 18. September in Hirschhorn trafen sich Bläserinnen und Bläser aus Neckarsteinach, Rothenberg und Beerfelden im Martin-Luther-Haus in Neckarsteinach. Sie bilden gleichsam die „Kern-Mannschaft“ des Posaunenchors, der den Gottesdienst beim 34. Dekanatskirchentag des Evangelischen Dekanats Odenwald unter dem Titel „Flussgeschichten. An Strömen lebendigen Wassers“ begleiten wird. Für die Proben im September (in Beerfelden und Rothenberg) haben sich weitere Bläser aus Erbach, Höchst, Breuberg und anderen Chören angemeldet. Die Planung sieht vor, dass der Posaunenchor im Anschluss an den Gottesdienst mit konzertanten Stücken die Kirchentagsbesucher unterhalten und damit das mittägliche Programm einläuten wird. Landesposaunenwart Frank Vogel hatte zur ersten Probe vor allem Noten für den Gottesdienst mitgebracht und stellte im Anschluss zufrieden kurz und bündig fest: „Das Programm steht.“

Eberhard Petri
3.7.2016