Gemeindefest in Rimhorn

An Pfingstmontag (5. Juni) wollen wir wieder für beide Gemeinden unser Gemeindefest in Rimhorn feiern. Beginnen werden wir mit einem Gottesdienst um 10.30 Uhr, an dem die Kindergottesdienst-Kinder mitwirken und die neuen Konfirmanden/innen eingeführt werden. Anschließend gibt es wieder Leckeres zu Essen und Trinken rund um Kirche und Pfarr-/Gemeindehaus.
Herzliche Einladung!

Kerbgottesdienst in Lützelbach

Am 18. Juni findet wieder der ökumenische Gottesdienst anlässlich der Lützelbacher Salatkerb statt. Ab 10.30 Uhr singen, beten und hören wir als Lützelbacher und Rimhorner Christen wieder gemeinsam auf dem Lützelbacher Sportplatz. Der Kirchenbus fährt. Herzliche Einladung!

Johnny Cash „owwends uffm Bäisch“

Der Heidelberger Sänger und Gitarrist Tommy Weigel, ein Studienfreund von Pfr. Stein, ist seit Jahrzehnten ein begeisterter und begnadeter Interpret von Singer/Songwriter-Legenden wie Bob Dylan oder Johnny Cash. Davon bringt er uns was mit in den Musikalischen Abendgottesdienst am 25. Juni. Lassen Sie sich überraschen!

Bistro für den Kindergarten

Die Evangelische Kita „Die kleinen Strolche“ bekommen ein Bistro! Die Möbel sind schon da und nach den Sommerferien ist es dann endlich soweit: alle Kinder unserer Einrichtung essen gemeinsam von unserem reichhaltigen und gesundem Frühstücksbüffet. Es wird ein abwechslungsreiches Angebot geben und die Kinder haben die Möglichkeit, sich täglich ihr Frühstück, dann wenn sie auch Hunger haben, selbst zusammen zu stellen. Die Vorfreude ist riesengroß und die liebevoll gestaltete Bistroecke lädt jetzt schon zum geselligen Beisammensein ein. Na dann – guten Appetit!

Weiterlesen

Wechsel in der Kita-Leitung

Nachdem Marco Lautenschläger Anfang des Jahres zum Geschäftsführer der neuen Gemeindeübergreifenden Trägerschaft aller evangelischen Kindertagesstätten im Dekanat bestimmt wurde, brauchten wir eine neue Leitung für unsere Einrichtung. Und mit Eileen Wöckel haben wir sie gefunden! Sie ist uns keine Unbekannte, da sie früher schon einige Zeit Mitarbeiterin in unserer Kita war. Wir freuen uns, dass sie die Leitungsaufgabe übernommen hat und zusammen mit den anderen Mitarbeiterinnen ein tolles Team bildet!

Da berühren sich Himmel und Erde

„Wo Menschen sich vergessen, die Wege verlassen, 
wo Menschen sich verschenken, die Liebe bedenken, 
wo Menschen sich verbünden, den Hass überwinden, 
und neu beginnen, ganz neu: da berühren sich 
Himmel und Erde, dass Friede werde unter uns.“
Dieses Lied stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes am diesjährigen Himmefahrtstag, den die Kinder und Erzieherinnen unserer KiTa mitgestaltet haben. Es ging um den Gedanken, dass Jesus Christus zu uns auf die Erde (Weihnachten) kam, von dort zurück in den Himmel (Himmelfahrt) ging und so die Brücke zwischen Gott und Mensch, Himmel und Erde geschlagen hat. Und dass wir als Menschen den Abstand zwischen Streit und Krieg (Erde) und paradiesischen Zuständen (Himmel) überwinden können, wenn wir uns gegenseitig zum Leben helfen und nicht das Leben streitig machen. Oder wie es Mia (5) mehrfach formulierte: „Wenn Menschen sich küssen, dann küssen sich Himmel und Erde!“
Nach dem Gottesdienst ließen wir Ballons mit freundlichen Botschaften in den Himmel steigen. Es war klar, dass sie auch wieder runter auf die Erde kommen. Aber jetzt schauen Sie mal, was mich am Abend des Himmelfahrtstages erreichte:

Weiterlesen

„Owwends uffm Bäisch“ im Mai

Am letzten Sonntag im Mai war der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Lützel-Wiebelsbach in unserem musikalischen Gottesdienst zu Gast. Ob sie wirklich wieder so grandios gespielt haben wie sonst, konnten wir bei Drucklegung deses Kejeblädche eigentlich nicht wissen…
Andererseits: warum sollten die tollen Musiker unter der engagierten Leitung von Michaela Balonier nicht wieder überzeugt haben? Eben! Schön, dass Ihr da wart / da seid / wieder kommt!

Stühle für die Kirche

Wir wollen in der Lützel-Wiebelsbacher Kirche demnächst einige Bänke durch Stühle ersetzen. Und woher die Stühle nehmen? Vom Sperrmüll vielleicht? Warum nicht. Das Haus Brombachtal in Zell hatte welche, brauchte sie nicht mehr und stellte sie raus. Gesehen, telefoniert, überzeugt: eine Stunde später waren die Stühle in Lützelbach – gebracht von Mitarbeitern des Hauses Brombachtal. Großartig, herzlichen Dank!