Adventskonzert in Lützelbach

Die legendären „Posaunen von Jericho“ waren es glücklicherweise nicht, die den Innenraum der Evangelischen Kirche in Lützel-Wiebelsbach erfüllten. Sonst hätten die Mauern des altehrwürdigen Gotteshauses vielleicht ähnlich gelitten wie die Schutzmauern der Stadt am Toten Meer in der altorientalischen Erzählung. Denn einen wahrlich mächtigen Sound haben die Posaunen und Trompeten am Sonntag Abend (29.11.) auch im Odenwald entfaltet. „BlechPur“, das Auswahlensemble der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), war mal wieder in Lützelbach zu Gast und leitete mit mächtigen und imposanten Klängen das neue Kirchenjahr ein. Unter der Leitung von Landesposaunenwart Frank Vogel kamen die Adventsklassiker „Macht hoch die Tür“, „Tochter Zion“ oder „Joy to the world“ zum Klingen. Zu hören waren Kompositionen von Barockgrößen wie Bach und Händel genauso wie moderne Jazz-Klänge. Und das alles in einer musikalischen Qualität, wie sie für Blechblas-Ensembles nicht leicht zu erreichen ist.
Die Freude darüber war dem gastgebende Pfarrer Carsten Stein deutlich anzumerken. Besonders dankbar zeigte er sich aber auch darüber, dass dieser lang geplante Auftritt im Rahmen der Musikalischen Abendgottesdienste „Owwends uffm Bäisch“ trotz der Corona-Einschränkungen überhaupt stattfinden konnte. Da aber keine Besucher innerhalb des Kirchenraumes zugelassen waren und sich die Musiker/innen mit Abstand in der Kirche verteilen konnten, konnte das Vorhaben umgesetzt werden. Interessierte Zuhörer konnten sich draußen an der Kirche versammeln; die Musik war gut zu hören. Bei klirrender Kälte zogen es die allermeisten aber vor, dem Musikalischen Abendgottesdienst im heimischen Wohnzimmer zu folgen. Das ist bei den Gottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinden Rimhorn und Lützel-Wiebelsbach ja schon seit dem ersten Lockdown im März möglich. Und diese Möglichkeit erfreut sich großer Beliebtheit. Zwischen 100 und 300 Zugriffe werden im Schnitt pro „normalem“ Gottesdienst registriert; das ist für kleine Dorfgemeinden schon beachtlich. Bei besonderen Ereignissen wie am 1. Advent werden es auch gerne mehr. Und das Schöne dabei ist: man kann sich die Gottesdienste auch im Nachhinein noch eine ganze Weile lang anschauen. Die Links sind auf der Homepage der Kirchengemeinde (www.luetzelbach-evangelisch.de) oder bei YouTube unter „Carsten Stein“ zu finden.

Elke Braun zu Gast am 27. September

Immer wieder bringt Pfarrer Stein in den Silvester-Gottesdiensten Kompositionen von Elke Braun ein, die seit vielen Jahren Lieder mit tollen Texten und eingängigen Melodien zur jeweiligen Jahreslosung komponiert. Ihre Lieder entstehen im Dialog zwischen biblischen Texten und gegenwärtigen Erfahrungen. Verblüffend umgangssprachliche Texte treffen dabei auf Melodien, die hängen bleiben – im Ohr und im Herzen. Jetzt kommt die Musikerin aus Rostock persönlich „owwends uffm Bäisch“: am 27. September um 18 Uhr.

Duo ALAKUS, Handpan und Baß

Der Musikalische Abendgottesdienst am 25. Oktober wird mitgestaltet vom Duo ALAKUS. Sphärische Klänge auf Handpan/Hang, geerdet von tiefen Tönen, gespielt auf Akustik- und Kontrabass. ALAKUS lädt ein auf eine instrumentale Reise zwischen Himmel und Erde. Mal meditativ, mal perkussiv entstehen Klangkompositionen, die Ruhe und Lebendigkeit zugleich ausstrahlen.

Musikalischer Abendgottesdienst am 30. August 2020

Samuel Jersak und Carsten Stein im Gespräch: über Musik, Reisen, geknickte Halme, glimmende Dochte und die wichtige Erkenntnis, dass es am Ende doch reicht… Es war ein wunderbarer Abend, mit ganz viel toller Klaviermusik von und mit Samuel Jersak. Ihr braucht ein ruhiges Plätzchen und 75 Minuten Zeit und Muße. Hier ist der Link: https://youtu.be/TbZSEafzLBY