Musikalischer Abendgottesdienst zum Sonntag „Jubilate“

Michaela Süß ist aus der großen Stadt in ihr kleines Heimatdorf gekommen, um sich mit Pfarrer Stein musikalisch und im Gespräch mit Bach, dem Sonntag „Jubilate“ und der Frage, ob man auch an unlustigen Tagen in Jubelstimmung sein kann, zu beschäftigen. Hier ist der Link zum Mit- und Nachfeiern: https://youtu.be/TeeZw4lBzm0.

Musikalischer Abendgottesdienst 

Ebenfalls weiterhin online ist der Musikalische Abendgottesdienst „Owwends uffm Bäisch“ für den letzten Sonntag im März. Die Michelstädter Sängerin Michaela Tischler und Pfarrer Carsten Stein beschäftigen sich musikalisch und im Gespräch mit den Ereignissen rund um den Palmsonntag und dem Wechselspiel von „himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt“ – damals und heute.

Umrahmt wird dieser Gottesdienst von Udo Jürgens Lied „Und immer, immer wieder geht die Sonne auf“.

Adventskonzert in Lützelbach

Die legendären „Posaunen von Jericho“ waren es glücklicherweise nicht, die den Innenraum der Evangelischen Kirche in Lützel-Wiebelsbach erfüllten. Sonst hätten die Mauern des altehrwürdigen Gotteshauses vielleicht ähnlich gelitten wie die Schutzmauern der Stadt am Toten Meer in der altorientalischen Erzählung. Denn einen wahrlich mächtigen Sound haben die Posaunen und Trompeten am Sonntag Abend (29.11.) auch im Odenwald entfaltet. „BlechPur“, das Auswahlensemble der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), war mal wieder in Lützelbach zu Gast und leitete mit mächtigen und imposanten Klängen das neue Kirchenjahr ein. Unter der Leitung von Landesposaunenwart Frank Vogel kamen die Adventsklassiker „Macht hoch die Tür“, „Tochter Zion“ oder „Joy to the world“ zum Klingen. Zu hören waren Kompositionen von Barockgrößen wie Bach und Händel genauso wie moderne Jazz-Klänge. Und das alles in einer musikalischen Qualität, wie sie für Blechblas-Ensembles nicht leicht zu erreichen ist.
Die Freude darüber war dem gastgebende Pfarrer Carsten Stein deutlich anzumerken. Besonders dankbar zeigte er sich aber auch darüber, dass dieser lang geplante Auftritt im Rahmen der Musikalischen Abendgottesdienste „Owwends uffm Bäisch“ trotz der Corona-Einschränkungen überhaupt stattfinden konnte. Da aber keine Besucher innerhalb des Kirchenraumes zugelassen waren und sich die Musiker/innen mit Abstand in der Kirche verteilen konnten, konnte das Vorhaben umgesetzt werden. Interessierte Zuhörer konnten sich draußen an der Kirche versammeln; die Musik war gut zu hören. Bei klirrender Kälte zogen es die allermeisten aber vor, dem Musikalischen Abendgottesdienst im heimischen Wohnzimmer zu folgen. Das ist bei den Gottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinden Rimhorn und Lützel-Wiebelsbach ja schon seit dem ersten Lockdown im März möglich. Und diese Möglichkeit erfreut sich großer Beliebtheit. Zwischen 100 und 300 Zugriffe werden im Schnitt pro „normalem“ Gottesdienst registriert; das ist für kleine Dorfgemeinden schon beachtlich. Bei besonderen Ereignissen wie am 1. Advent werden es auch gerne mehr. Und das Schöne dabei ist: man kann sich die Gottesdienste auch im Nachhinein noch eine ganze Weile lang anschauen. Die Links sind auf der Homepage der Kirchengemeinde (www.luetzelbach-evangelisch.de) oder bei YouTube unter „Carsten Stein“ zu finden.